Mittelspannung bis 36 kV

Wir bauen, reparieren, und warten im Auftrag der Siemens AG MS-Schaltanlagen bis 36 kV nach Kundenwunsch in Serie oder Einzelfertigungen .
Langjährig aufgebautes Anlagen Know How, verbunden mit entsprechenden Prüfeinrichtungen für Stoß- Stehwechselspannungsprüfungen und Teilentladungsmessungen sind ein Garant für Kompetenz.
  • Schaltanlagen 8BK20/15 kV für Sonderanwendungen ÖBB (1 pol. Ausf. 16 2/3 Hz)                  
  • Neubau/ Ergänzungen/ Umbau von bestehenden, 8BD1, 8BD2, 8BD3, BJ/K20, 8B350, 8AA10+20, OH/GH211,221,223
  • Sonderkonstruktionen für Ofenschaltanlagen, Kabelkästen, SS-Überführungen,  Meßfelder ….           
  • Retrofit von Altanlagen (neuer Leistungsschalter, Lasttrenner, ….)       
  • Sekundärausbau von SF6 Anlagen NXPlus C, NX Air, 8BK20

Stephen Gray entdeckte 1727 den Unterschied zwischen Leiter und Nichtleiter. Nachdem Georg Simon Ohm 1821 das ohmsche Gesetz aufstellte, womit die Proportionalität zwischen Strom und Spannung in einem elektrischen Leiter beschrieben wird, konnte auch die Leitfähigkeit eines Gegenstandes bestimmt werden.

Eine Glühbirne beleuchtet seit 1901 ununterbrochen eine Feuerwache in Livermore (US-Bundesstaat Kalifornien). Damit ist diese handgeblasene und 4 Watt starke Glühbirne die älteste brennende Glühbirne der Welt. Die Glühbirne ist inzwischen eine Touristenattraktion und wird jedes Jahr von ca. 200.000 Menschen besucht.

Die Forschung an solartechnischen Modulen begann bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts. Der britische Wissenschaftler Adams erkannte zusammen durch einen Zufall bei der Forschungsarbeit an elektrischen Leitern, dass Strom auch ohne eine Batterie floss. Dies gilt als die Geburtsstunde der Solarenergie.

Thales von Milet, ein griechischer Philosoph und Mathematiker, machte bereits 600 vor Christus eine verblüffende Entdeckung: er rieb ein Stück Bernstein an einem Tierfell, danach blieben kleine Stückchen von Stroh daran haften. Milet konnte dieses Phänomen allerdings noch nicht erklären, später erklärte man dieses Ereignis jedoch zum Ursprung der Entdeckung der Elektrizität.

Kontakt    Impressum    AGBs    © 2011 SKS Elektroanlagenbau GmbH, 8753  Fohnsdorf, Austria,  Tel.: +43 (0) 3573 - 34999-0, @: office@sks-elektro.at, Design: www.3c-design.at