Elektroenergietechniker

Unsere besonderer Kompetenz ist die sichere, effiziente und reibungslose Fertigung, teilweise Montage und Inbetriebnahme von Schaltanlagen sowie Energieverteilern und –steuerung.

Kernbereich in der Produktion sind die Fertigung, Montage und Service von typgeprüften und nicht typgeprüften Schaltanlagen sowie Spezialverteilerlösungen für Mittel- und Niederspannung und deren Komponenten.
 
Unsere ElektroenergietechnikerInnen stellen Anlagen zur Erzeugung, Umwandlung, Verteilung und Anwendung von elektrischer Energie her. Teilweise montieren sie am Verwendungsort und führen alle Vorarbeiten zur Inbetriebnahme durch. Zu den wichtigsten Erzeugnissen unserer Produktion zählen Schaltanlagen, Schaltwägen- und Verteilerkästen, Schaltpulte, E-Werk- und Umspannwerkeinrichtungen (z.B. Strom-, Spannungs- und Kombiwandler), Trennschalter, Leistungsschalter. Weitere wichtige Dienstleistungen sind die Wartung und Reparatur der angeführten Produkte.

Die Kerntätigkeiten der ElektroenergietechnikerInnen in unserer Produktion sind Zusammenbau, Montage, Prüfung, Inbetriebnahme und Wartung elektrischer Schalt- und Steuersysteme für Anlagen zur elektrischen Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie Reparaturarbeiten daran. Durch Messungen mit Spezialgeräten suchen die ElektroenergietechnikerInnen systematisch nach Fehlern und Störungen an elektrischen Anlagen und Geräten, grenzen diese ein und beseitigen sie schließlich.

Eine ganz wichtige Aufgabe sind auch die Schutzmaßnahmen zur Verhütung von Personenschäden und Sachschäden. Die ElektroenergietechnikerInnen sorgen dafür, dass alle Arbeiten unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorschriften und -standards, der Normen und Umweltstandards ausgeführt werden.

Stephen Gray entdeckte 1727 den Unterschied zwischen Leiter und Nichtleiter. Nachdem Georg Simon Ohm 1821 das ohmsche Gesetz aufstellte, womit die Proportionalität zwischen Strom und Spannung in einem elektrischen Leiter beschrieben wird, konnte auch die Leitfähigkeit eines Gegenstandes bestimmt werden.

Eine Glühbirne beleuchtet seit 1901 ununterbrochen eine Feuerwache in Livermore (US-Bundesstaat Kalifornien). Damit ist diese handgeblasene und 4 Watt starke Glühbirne die älteste brennende Glühbirne der Welt. Die Glühbirne ist inzwischen eine Touristenattraktion und wird jedes Jahr von ca. 200.000 Menschen besucht.

Die Forschung an solartechnischen Modulen begann bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts. Der britische Wissenschaftler Adams erkannte zusammen durch einen Zufall bei der Forschungsarbeit an elektrischen Leitern, dass Strom auch ohne eine Batterie floss. Dies gilt als die Geburtsstunde der Solarenergie.

Thales von Milet, ein griechischer Philosoph und Mathematiker, machte bereits 600 vor Christus eine verblüffende Entdeckung: er rieb ein Stück Bernstein an einem Tierfell, danach blieben kleine Stückchen von Stroh daran haften. Milet konnte dieses Phänomen allerdings noch nicht erklären, später erklärte man dieses Ereignis jedoch zum Ursprung der Entdeckung der Elektrizität.

Kontakt    Impressum    AGBs    © 2011 SKS Elektroanlagenbau GmbH, 8753  Fohnsdorf, Austria,  Tel.: +43 (0) 3573 - 34999-0, @: office@sks-elektro.at, Design: www.3c-design.at